Auftraggeber

Mittelständisches Fensterbauunternehmen mit 60 Mitarbeitern

 

Dauer

6 Tage + monatliche Begleitung auf Stundenbasis

 


Ausgangslage

 

Der Unternehmer wandte sich direkt über das Kontaktformular auf unserer Homepage an uns.

 

Der Unternehmer bemerkte für sich, dass ihm eine gewisse Transparenz fehle, welche er über die Standard-BWA vom Steuerberater nicht gelöst bekommt.

 

Ziel der Transparenzgewinnung war es, dass der Unternehmer filtern konnte, welche Geschäftsfelder am renditestärksten arbeiteten und somit die Strategie und das Wachstum auf diese Bereiche konzentriert werden konnte.

 

Die Ziele und die gewonnene Transparenz sollte anschließend in eine Unternehmensplanung fließen, deren monatlichen Abgleich der Unternehmer dann mit uns besprechen konnte, um effektivere und zeitnahe Maßnahmen abzuleiten.

 

Des Weiteren sollte eine belastbare Kalkulation für alle Fertigungsbereiche erarbeitet werden.

Projektbeschreibung

Der Inhaber berichtete uns im Gespräch, dass er die Möglichkeiten habe zu wachsen, dies aber nachhaltig und mit der richtigen Strategie umsetzen wolle.

 

Auf dieser Grundlage basierend, wurde das Zahlenmaterial von der Buchhaltung bis zur Kalkulation und die Prozesse in den einzelnen Bereichen analysiert.

 

Aus der Aufbereitung des Zahlenmaterials ergab sich, dass von den drei Geschäftsfeldern eines über alle Kunden hinweg lukrativ war, das zweite mit der Fokussierung auf die richtige Zielgruppe lukrativer werde und das dritte defizitär war.

 

Um die nötige Transparenz beizubehalten, wurde die Buchhaltung auf Geschäftsfelder umgestellt. Im nächsten Schritt wurden für die einzelnen Geschäftsfelder Maßnahmen erarbeitet, welche nachhaltiges Wachstum ermöglichen, bei zeitgleicher Schonung der Liquidität.

 

Die Maßnahmen beinhalteten Kostensenkungsmaßnahmen vor allem im defizitären Geschäftsfeld, strategische Vertriebsmaßnahmen im zweiten Geschäftsfeld und liquiditätssichernde Maßnahmen vor allem in der Auftragsabwicklung und im Einkauf.

 

Durch die Verbesserungen in der Auftragsabwicklung und im Einkauf konnte der Vorfinanzierungsaufwand deutlich reduziert werden.

Die KK-Linie wurde angesichts des Umsatzwachstum angepasst, um als flexible Kreditlinie eine ausreichende Absicherung zu bieten im Notfall.

 

Durch die konsequente und schnelle Umsetzung der Maßnahmen, konnte das Unternehmen den eingeschlagenen Weg zügig und erfolgreich bestreiten.

 

Ergebnis

Umsatz & Kosten

  • Erarbeitung einer Vertriebs- und Marketingstrategie basierend auf den lukrativsten Kundensegmenten und Leistungen
  • Steigerung des Umsatzes um 29% in zwei Jahren 
  • Senkung der Materialkosten um 1,4% 
  • Reduktion der Sachkosten um 4,5%

Liquidität

  • Liquiditätsschonendes Wachstums durch ein intelligentes Finanzierungs-konzept
  • Reduktion des Vorfinanzierungsauf-wandes um 69%
  • Erweiterung der KK-Linien um 35%

Prozesse

  • Umstellung der Buchhaltung auf Geschäftsfelder
  • Aufbau einer rollierenden Kalkulation auf Geschäftsfeldebene
  • Umbau der Nachkalkulation zu einem Strategiewerkzeug
  • Steuerung des Betriebes über ein zeitnahes und aussagekräftiges Reporting 

 Gewinnsteigerung

um 62%

Liquiditätsschonendes Wachstum

Effiziente und einfache Steuerung