Den wirtschaftlichen Zustand ihres Unternehmens in wenigen Minuten feststellen

Um als Inhaber passgenaue Entscheidungen für die weitere Stabilisierung und Entwicklung des Unternehmens treffen zu können, bedarf es einer schnellen Ermittlung des wirtschaftlichen Zustandes.

 

Zur Vermeidung von zeitaufwendigen Analysen und zur schnellen Standortbestimmung, möchten wir unseren schnellen Quick Test vorstellen, der Ihnen binnen weniger Minuten Auskunft über die Ertragslage und die finanzielle Stabilität Ihres Unternehmens gibt.

 

So können Sie schnell und einfach erkennen, wo Sie den Hebel ansetzen müssen oder ob Sie womöglich insolvenzgefährdet sind.

 

Der Quick Test setzt sich aus vier störungsfreien Kennzahlen zusammen und kann unter Bezugnahme des letzten Jahresabschlusses oder laufenden Buchhaltung durchgeführt werden.

 

Für die Analyse benötigen Sie:

Die einfach zusammengestellten Informationen werden letztlich in Kennzahlen verarbeitet, gewichtet und über eine Skala messbar gemacht.

 

Die Kennzahlen

a) Die Eigenkapitalquote

Die Eigenkapitalquote stellt die Haftungssubstanz und die Bestandsfähigkeit ihres Unternehmens dar. Fehlendes bzw. negatives Eigenkapital ist ein möglicher Tatbestand der Überschuldung im insolvenzrechtlichen Sinne. (Muss mittels Überschuldungsbilanz geklärt werden.)

 

Formel = Eigenkapital x 100 / Fremdkapital

b) Schuldentilgungsdauer in Jahren

Die Schuldentilgungsdauer zeigt auf, wie lange Sie brauchen, um Ihre Schulden zu tilgen und ob die Finanzierung zu ihrem Geschäftsmodell passt. Die Schuldenlast kann durch eine mögliche Aufnahme von Krediten in Krisenzeiten steigen, bei oftmals sinkender Ertragskraft. 

 

Eine mögliche Folge von steigenden Schulden bei sinkender Ertragskraft ist die Zahlungsunfähigkeit des Unternehmens.

 

Formel = (Fremdkapital – flüssige Mittel) x 100 / Cashflow

c) Gesamtkapitalrentabilität

Die Kennzahl veranschaulicht, wie erfolgreich das im Unternehmen eingesetzte Kapital genutzt wird. Je geringer die Rentabilität, desto schwieriger wird die Finanzierungssituation, vor allem, wenn die Rentabilität unter das Zinsniveau der Hausbank fällt.

 

Für den Unternehmer bedeutet eine geringe Rentabilität, dass das unternehmerische Risiko in keinem Verhältnis zum Ertrag steht.

 

Formel = Ergebnis vor Steuern x 100 / Gesamtkapital

d) Cashflow in % der Betriebsleistung

Diese Kennzahl gibt an, wie viel Prozent der Betriebsleistung für Investitionen, die Schuldentilgung und eine Gewinnausschüttung zur Verfügung stehen. Sie gibt Aufschluss über die finanzielle Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

 

Formel = Cashflow x 100 / Gesamtleistung

Zur Beurteilung des Unternehmens, wird jede Kennzahl anhand einer Skala (Sehr gut bis insolvenzgefährdet) bewertet. Aus dieser Bewertung resultiert jeweils eine Note für die finanzielle Stabilität, die Ertragslage als auch die Gesamtlage.

Der folgende Praxisfall soll ihnen die schnelle und einfach Handhabung verdeutlichen.

Praxisfall

Die Werte stammen aus einem Jahresabschluss.

Die finanzielle Stabilität und die Ertragslage im Praxisbeispiel sind als mittel bis schlecht einzustufen.

 

Das Unternehmen im Praxisbeispiel sollte Sofortmaßnahmen einleiten zur Verbesserung der finanziellen Stabilität als auch der Ertragslage. Wie Sie dem Praxisbeispiel entnehmen können, ist das Unternehmen trotz Gewinnsituation und positivem Eigenkapital in einer wesentlich schlechteren wirtschaftlichen Verfassung, als es auf den ersten Blick scheint.

 

Durch eine Verschlechterung der Ertragslage oder der finanziellen Stabilität, ist das abgebildete Unternehmen schnell insolvenzgefährdet.

 

Vermeiden Sie, dass Ihr Unternehmen in eine ähnliche Situation kommt. Nutzen Sie die Möglichkeit einer schnellen Standortbestimmung binnen weniger Minuten.

 

Falls Sie Unterstützung bei der Auswertung benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenfrei und besprechen nötige weitere Schritte zur Sicherung ihres Unternehmens.